Neues vom Alten Sportamt (Sportamt News XVII)

Gestern hat die Immobilien Bremen den vorgelegten Leihvertrag unterschrieben. Nachdem letzte Woche unterschiedliche Meldungen durch die Presse gingen, ist es nun offiziell. Tatsächlich haben wir den Vertrag bereits am 15.09.2017 unterschrieben. Wie viele von euch wissen, ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen. Vor allem in Sachen Bebauungsplan bzw. Genehmigung der Nutzung haben wir tatsächlich nichts erreicht, auf Vertragsebene mit der Immobilien Bremen jedoch relativ viel. Es ist also ein Kompromiss.

Wir wollen allen Gruppen, Projekten und Einzelpersonen für die Unterstützung danken. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen. Gleichzeitig wollen wir allen Nutzer_innen danken, die ein unglaublich fettes Programm auf die Beine gestellt haben und sich vom illegalen Status des Projektes nicht abschrecken ließen. Die Besetzung des Alten Sportamts hat gezeigt, dass Hausbesetzungen zum Einen erfolgreich sein können und zum Anderen, dass es eine gewisse Akzeptanz in der Öffentlichkeit für diese Aktionsform gibt. Darauf wollen wir aufbauen.

Wir werden die anstehende Winterpause nutzen, um die Ereignisse der letzten 2-3 Jahre zu analysieren und einzuordnen. Ihr werdet also in den kommenden Wochen wieder von uns hören. Trotzdem wollen wir an dieser Stelle zwei Punkte deutlich machen.

Hausbesetzungen sind für uns nicht nur ein legitimes Mittel um sich Räume anzueignen sondern auch absolut notwendig. Wir solidarisieren uns mit allen besetzten Räumen, die für eine emanzipatorische Gesellschaft kämpfen und sich der kapitalistischen Verwertungslogik entgegenstellen.

Linke Räume sind ein wichtiger Bestandteil einer Gegenkultur, die dem europaweit stattfindenden Rechtsruck offen entgegentreten. Sie bieten Menschen die Möglichkeit sich selbstbestimmt zu organisieren in einem Raum in dem Nationalismus, Rassismus, Sexismus und Antisemitismus keinen Platz haben sollen. Diese Räume gilt es zu verteidigen.

Im Moment sieht es so aus, als ob der nun eingegangene Kompromiss uns die Sicherheit bietet, das Alte Sportamt weiterhin nach unseren Vorstellungen, selbstverwaltet und unkommerziell zu nutzen. Wie das jedoch in der Praxis aussehen wird, wissen wir noch nicht. Was auf jeden Fall bleibt, ist die Erfahrung, dass die Nutzung des Alten Sportamts gut 2,5 Jahre auch wunderbar ohne Vertrag funktioniert hat.

euer Sportamt
checkt altes-sportamt.de


1 Antwort auf „Neues vom Alten Sportamt (Sportamt News XVII)“


  1. 1 Fisch 27. September 2017 um 11:47 Uhr

    Sehr schöne News, DANKE an alle Aktiven die sich über so lange Zeit fürs Sportamt engagiert haben!

    Jetzt sind hoffentlich Kapazitäten frei jenseits von Vertragstexten usw :) )

    shake the deich!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.