VA: „The True Cost Of Coal“

Donnerstag, 7. Dezember 2017 | 18:30 Uhr | Souterrain

Weltweit steigt der Energieverbrauch und der Ausbau fossiler Kraftwerke, der Klimawandel schreitet rasant voran. Unsere Zukunft wird verheizt und wir schauen zu? Dagegen wehrt sich auch in Deutschland eine wachsende Klimabewegung: Im Hambacher Forst gibt es massenhaft Widerstand gegen die Rodung des Waldes und auf den jährlichen Klimacamps protestieren hunderte junge Menschen gegen den Klimakiller Nummer eins: die Braunkohle. Aber wer interessiert sich für Kohle? Wie sollen wir mit Menschen über Kohle und Klimawandel reden, wie für den Anti-Kohle-Widerstand begeistern?

Das Beehive Collective, ein Künstler*innen- Netzwerk aus den USA, zeigt anhand eines 5×2,50 Meter großen Mosaikposters auf eindrückliche Weise die Entstehung der Kohle, ihre Gewinnung und deren Folgen, aber auch den vielfältigen Widerstand und gelebte Alternativen. Die „Bees“ stürzen sich in ihrer Arbeit auf so unterschiedliche Themen wie Biotechnologie, extreme Rohstoffförderung, globaler Handel, Ernährung und Landwirtschaft, Kolonialismus gestern und heute. Ihr Ziel: Die Basisbewegungen „fremdbestäuben“, sie stärken und vernetzen, indem sie gemeinsam künstlerische Bilder gestalten, die weltpolitisch komplexe Themen herunterbrechen, aktuelle Ereignisse verständlich machen und Protest mobilisieren und befeuern. Die Kunstwerke bauen auf den oft ungehörten Stimmen der am stärksten betroffenen Gemeinschaften auf. Diese Geschichten übersetzen sie in weltweit verständliche, fabelartig gestaltete Tiermotive, die sie als Open Source-Bildungsmaterialienverbreiten um Einzelpersonen und Gruppen zu befähigen sich gemeinsam weiterzubilden und voneinander zu lernen. Je nach Lust und Laune seid ihr eingeladen, eure eigenen Geschichten einzubringen oder euch zurückzulehnen und zuzuhören.

Mehr Infos auf
beehivecollective.org
und klimakollektiv.org


0 Antworten auf „VA: „The True Cost Of Coal““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = zehn