„AfD schließt Presse von Landesparteitag aus“

kopiert aus dem Weser Kurier

Kein Zutritt für Vertreter der Presse: Beim Landesparteitag der AfD Bremen wurden Journalisten nicht zugelassen. Bei der Tagung wählt der Bremer Landesverband seinen Vorstand komplett neu.


In Bremerhaven wird am Sonntag der Landesparteitag der AfD abgehalten.

Im Gasthaus „Bürgerhaus Lehe“ in Bremerhaven begann um 10 Uhr der Landesparteitag der AfD Bremen.
Was genau besprochen werden soll, davon wird die Öffentlichkeit zunächst nichts erfahren, denn Medienvertreter wurden nicht zugelassen.
Das haben die anwesenden Mitglieder am Vormittag in einem der ersten Tagesordnungspunkte entschieden und dies wurde von AfD-Landeschef Frank Magnitz mitgeteilt.
Zu Demonstrationen oder Protestaktionen gegen den Landesparteitag ist es bislang nicht gekommen. Die Polizei ist mit mehreren Mannschaftswagen vor Ort.

Frank Magnitz bleibt Landesvorsitzender

Auf dem Landesparteitag der Bremer AfD wurde der komplette Vorstand neu gewählt. Frank Magnitz bleibt Landesvorsitzender. 39 Delegierte stimmten für und vier gegen ihn. Thomas Jürgewitz bleibt stellvertretender Landesvorsitzender (32 zu 9). Der zweiter stellvertretende Vorsitzende, Robert Teske, kam auf 38 zu 4 Stimmen, ebenso Schatzmeister Guido Thieme. Schriftführer Marvin Mergat wurde mit 36 zu 4 Stimmen gewählt. Zu keinem der Wahlvorschläge gab es einen Gegenkandidaten, berichtete Jürgewitz auf Anfrage des WESER-KURIER. Überhaupt sei der gesamte Parteitag in großer Harmonie verlaufen. Die Absetzung des Kreisvorstandes der AfD Mitte-West hatte sich dabei von selbst erledigt. Nachdem zwei der vier Vorstände, gegen die ein Parteiausschlussverfahren läuft, aus der AfD ausgetreten waren, war der Kreisvorstand ohnehin nicht mehr geschäftsfähig, erläuterte Jürgewitz. Bis auf Weiteres werde daher der Landesverband den Kreisvorstand führen. Ein eigenes Schiedsgericht, unter anderem für Parteiausschlussverfahren zuständig, wird der Landesverband Bremen weiterhin nicht haben. Laut Jürgewitz fehlt der Partei ein Volljurist, der als Präsident des Schiedsgerichtes zur Verfügung steht. Zuständig für Bremen bleibt damit das AfD-Schiedsgericht aus Niedersachsen.

Quelle: Weser Kurier


0 Antworten auf „„AfD schließt Presse von Landesparteitag aus““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = neun