Antifa-Demo: „Kein Angriff bleibt unbeantwortet!“

Infoveranstaltung:
Dienstag, 30. Januar 2018 | 20 Uhr | BDP-Haus

Demo:
Samstag, 10. Februar 2018 | 15 Uhr | S-Bahnhof Bremen-Vegesack

Ob es brutale und offen rassistische Angriffe auf Geflüchtete, in Autos geritzte Hakenkreuze, rechte Schmierereien am U-Boot-Bunker „Valentin“ oder rechtsradikale Sticker sind. In Bremen-Nord gehören solche Aktionen mittlerweile zur Tagesordnung.
Diese Entwicklungen gilt es zu bekämpfen! Dazu ist es absolut notwendig Rückzugsorte für die selbsternannten „Beschützer des Abendlandes“ wie Bremen-Farge als solche zu benennen und rassistischen Parolen, sowie rechtem Gedankengut mit aller Entschlossenheit entgegen zu treten.

Seit dem erschreckenden Wahlerfolg der AFD in Bremen vor 2 1/2 Jahren, wird rechtes Gedankengut wieder salonfähig. Ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, können sie in der Öffentlichkeit, insbesondere im Internet, ihre menschenverachtende Ideologie verbreiten. Das erschreckende Wahlergebnis der AFD von 17,3% in Bremen-Farge, sowie das bundesweite Erstarken der neuen Rechten, stärkt den Nazis auf der Straße den Rücken und bietet den Nährboden für solche Aktionen.
Ob in den Parlamenten, sozialen Medien oder auf der Straße, Nazis bekämpfen!

Antifa Ensemble Nord


0 Antworten auf „Antifa-Demo: „Kein Angriff bleibt unbeantwortet!““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + = acht