OL: „Linksradikale Politik: Gegen, für oder in der Gesellschaft?“

Vortrag und Diskussion mit dem ‚kollektiv‘ aus Bremen

Dienstag, 13. Februar 2018 | 19:30 Uhr | Alhambra (Oldenburg)

Angesichts der sich rasant zuspitzenden Verhältnisse und dem erstarken rechter Bewegungen und Parteien wird der radikalen Linken die eigene gesellschaftliche Wirkungslosigkeit einmal mehr schmerzhaft vor Augen geführt. Dies hat in den letzten Jahren eine neue Phase der Selbstkritik und Reflexion der eigenen politischen Ansätze eingeleitet und bundesweit (und darüber hinaus) die Diskussion über Strategien und Praxen linksradikaler revolutionärer Politik intensiviert.

Unter dem Namen ‚kollektiv‘ hat eine Bremer Gruppe vor anderthalb Jahren ein Thesenpapier zur Neuausrichtung linksradikaler Politik mit Überlegungen zu Organisierung und Praxis in der BRD veröffentlicht.

Wir möchten euch ermuntern, das Thesenpapier für euch oder an den zwei genannten Sonntagen (28.1. und 4.2. jeweils 15 Uhr) mit uns zu lesen und zu diskutieren. Im Februar (13.2. 19.30Uhr) werden wir dann mit dem ‚kollektiv‘ eine gemeinsame Veranstaltung machen.

Die ersten zwei Thesen könnt ihr auch in der Sommerausgabe der Alhambra Zeitung oder digital hier
lesen: https://linkezeitung.de/2016/05/24/11-thesen-ueber-kritik-linksradikaler-politik-organisierung-und-revolutionaere-praxis

Davor machen wir zwei Leserunden am 28.1. 15.00 Uhr und 4.2. 15.00 Uhr ebenfalls im Alhambra


1 Antwort auf „OL: „Linksradikale Politik: Gegen, für oder in der Gesellschaft?““


  1. 1 A.G. 30. Januar 2018 um 16:25 Uhr

    Als Ergänzung und passend dazu der Text, der sich auf die Thesen bezieht.

    https://de.indymedia.org/node/12444

    (Veröffentlicht am 9. Mai 2017)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + zwei =