VA: „Zur Rassistischen Säuberung in St. Pauli Süd“

Dienstag, 27. Februar 2018 | 19 Uhr | Paradox

Zur Rassistischen Säuberung in St.Pauli Süd und der Tod von Yaya Jabbi mit Leuten von der Anwohner_inneninitiative Balduintreppe aus St. Pauli

In St. Pauli-Süd gibt es in den letzten Jahren massive Polizeieinsätze gegen die „öffentlich wahrnehmbare Drogenkriminalität“. Die polizeilichen Maßnahmen–permanente öffentliche Kontrollen & Präsenz, stundenlanges Festhalten auf der Wache, brutales Zu-Bodenbringen, Tritte, Schläge, Konfiszieren von Geld und Telefonen sowie Hetzjagden – haben das Ziel, Menschen zu zermürben und aus dem Stadtteil zu vertreiben. Verfolgt werden dabei ausschließlich Schwarze Menschen.

organisiert von der Initiative in Gedenken an Laye-Alama Condé im Rahmen des Bündnisses Internationaler Tag gegen Polizeigewalt