Archiv für März 2018

„Nach Mahnwache: Polizei ermittelt gegen AfD-Gegner“

kopiert aus dem Weser Kurier

Die Demonstration gegen die AfD-Mahnwache am Dienstag vor der Bremischen Bürgerschaft hat ein strafrechtliches Nachspiel für rund 20 AfD-Gegner.


Die Teilnehmer der AfD-Mahnwache wurden von der Polizei umringt und von den Gegendemonstranten abgeschirmt.

Nach der Demonstration der Bremer AfD unter dem Motto „Kandel ist überall“ am Dienstag ermittelt die Polizei gegen rund 20 Gegendemonstranten wegen Landfriedensbruch. Dies sagte die Polizei auf Nachfrage des WESER-KURIER. (mehr…)

„Wahlwerbung in rechter Postille“

kopiert aus der taz

Der Bremer AfD-Sprecher Frank Magnitz schwadroniert in dem rechtsextremen Magazin Zuerst! von „ethnischer Identität“ und einer bevorstehenden „Flut“ von Flüchtlingen.

Die Nähe zur Identitären Bewegung pflegt Frank Magnitz schon länger. Nun macht der Sprecher des AfD Landesverbandes Bremen einen weiteren Schritt nach rechts. In der aktuellen Ausgabe des rechten Magazins Zuerst! lässt er Dampf ab. Als Bundestagsabgeordneter bewertet er den Koalitionsvertrag als „Katastrophe für Deutschland“.

In dem drei Seiten langen Interview führt Magnitz aus, dass sich „selbstredend“ die „Sozialdemokraten“ bei der Regierungsbildung „durchgesetzt“ hätten, weil die „Unionsparteien um jeden Preis Neuwahlen vermeiden wollten“. Magnitz reiht sich damit ein in eine illustre Reihe von AfD-Politikern, die dem rechten Blättchen Rede und Antwort standen. (mehr…)

Besuch bei SPD Parteibüro in Bremen

Goldener Panzer als Auszeichnung für Rüstungsexporte überreicht

Am Dienstag besuchte eine Gruppe weiß gekleideter und maskierter Menschen das SPD Parteibüro in der Obernstraße in Bremen. Die Gruppe legte mit roter Farbe, blutverschmierte Puppen auf dem Boden vor dem Büro ab, hielt ein Transparent hoch mit der Aufschrift „CDU und SPD, der lange Arm der AKP“ sowie Schilder mit Fotos aus Afrin. Währenddessen wurden die Passantinnen und Passanten über die Situation in Afrin informiert, sowie über den Krieg und die Massaker der Türkei und die Rolle der BRD darin. (mehr…)

„Das Sielwallhaus ist unser Haus!“

Redebeitrag, gehalten auf der Ölhafen-Demo

Hier ganz in der Nähe, etwa 300 m hoch in Richtung Weser, liegt das Jugendzentrum “Sielwallhaus”.
Das Sielwallhaus ist zur Zeit in Bedrängnis. Die Eigentumsgemeinschaft des Nachbarhauses geht juristisch gegen das Haus vor. Es sei zu laut! – evtl. ist aber auch zu schmutzig? Zu links?
Was auch immer, es liegt nahe dass die Eigentümer*innen sich mehr Profit versprechen wenn das Sielwallhaus, dass seit mehr als 40 Jahren im Stadtteil existiert und vielen Menschen ein unentbehrlicher Ort ist, verschwindet. (mehr…)

Aktuelle Infos zur Dorfmark-Demo

Zu der 2. Antifaschistischen Oster-Demonstration in Dorfmark am 1. April 2018 (Ostersonntag) um 13:12 gibt es jetzt noch einige aktuelle Infos.

(mehr…)

we are here to stay – bleiberecht soliparty

Freitag, 30. März 2018 | ab 23 Uhr | Spedition

les personne des groups de Lampedusa a Hafenstrasse Hamburg presente – und fete de solidarite avec les sans papiers.

avec la musique de:
miss the.point
lakriz
lavendre

never mind the papers

„Mehr Wagen wagen“

kopiert aus der taz

Bauwagenplätze in Bremen

Die „Kulturwerkstatt Ölhafen“ sucht weiter nach einer Brache als Platz zum Wohnen in Bremen – die Behörden prüfen und prüfen und prüfen mögliche Optionen.


Am Wochenende haben die Bauwägler für ihr Anliegen in der Innenstadt demonstriert

Ein Jahr schon sucht die „Kulturwerkstatt Ölhafen“ vergeblich eine Brache in Bremen, auf der ihre Mitglieder in ihren Bauwägen wohnen und drumherum arbeiten können. Am Sonntag demonstrierte sie in der Innenstadt „für mehr Wagenplätze in Bremen und überall“. An der Kundgebung nahmen nach Angaben der Organisator*innen rund 300 Menschen und zehn Laster teil, die von verschiedenen Wagenplätzen angefahren kamen – aus Bremen, aber auch aus Hamburg, Köln oder Oldenburg. (mehr…)

VA: „Grauzone – Weder Nazi noch unpolitisch“

Kein Bock auf Frei.Wild!

Dienstag, 3. April 2018 | 19:30 Uhr | Lagerhaus

Michael Weiss von der Agentur für Soziale Perspektiven (ASP) Berlin gibt einen Einblick in die Grauzone-Szene und unternimmt eine politische Einordnung.

Auftaktveranstaltung zu den Protesten gegen das Frei.Wild-Konzert am 13.4. auf der Bürgerweide.

„Rangelei bei Demo mit AfD-Anhängern auf Bremer Marktplatz“

kopiert von butenunbinnen.de

Demonstranten wollten an tödlichen Messerangriff von Kandel erinnern // Rund 80 Gegendemonstranten liefen auf dem Marktplatz auf // Einige Gegner der Demo entrissen den Demonstranten ihre Transparente


An der Demonstration nahmen acht AfD-Anhänger teil. Rund 80 Gegegndemonstranten versammelten sich.

Eine Demonstration mit AfD-Anhängern auf dem Bremer Marktplatz ist am Dienstagnachmittag von Gegendemonstranten gestört worden. Einige der rund 80 Gegendemonstranten entrissen den acht AfD-Anhängern ihre Transparente. In der Folge kam es zu einer Rangelei, die die Polizei aber schnell unterband. (mehr…)

2 Workshops vom Flüchtlingsrat

Donnerstag, 19. April 2018 | ab 18 Uhr | Flüchtlingsrat Bremen

DEMO-WORKSHOP
In diesem Rechtsworkshop wird den Fragen nachgegangen, wie man Demonstrationen anmeldet, welche Rechte man auf Demonstrationen hat, ob Geflüchtete gefahrlos auf eine Demonstration gehen und wie sich Unterstützer_innen solidarisch verhalten können. Bitte Teilnahme anmelden unter yv[ät]fluechtlingsrat-bremen.de (mehr…)