Kneipe Rotes Frauenkomitee

Anmerkung von endofroad:
Leider erreichte uns die folgende Meldung zu spät.
-------------------------------------------------------------------

Samstag, 03. März | 19 Uhr | SWH (Sielwall 38)

Heraus zum Frauenkampftag!

Am 8. März ist der internationale Kampftag der Frauen. An diesem Tag kämpfen Frauen weltweit gemeinsam gegen Unterdrückung und Ausbeutung.
Auch wir wollen an diesem Tag gemeinsam und entschlossen auf die Straße gehen.

Tagtäglich sind Frauen weltweit Unterdrückung und Ausbeutung ausgesetzt.
Wir bekommen weniger Lohn für gleiche die Arbeit. Wir werden begrabscht und gedemütigt. Wir können angeblich nicht rational denken und sollen die Entscheidungen den Mann treffen lassen. Wir sollen hübsch aussehen und das angebliche Ideal von Weiblichkeit verkörpern. Wir sind doppelt Unterdrückt : Wir sollen uns um den Haushalt und die Kinder kümmern und arbeiten gehen.

Das alles sind Ausdrücke des Patriarchats, das sich durch das Privateigentum entwickelt hat und das eine Stütze des imperialistischen Systems ist. Der Imperialismus als höchste Stufe des Kapitalismus ist ein System, welches Verantwortlich ist für die Unterdrückung und Ausbeutung von Milliarden von Menschen weltweit. Ein System, dass auch Frauen täglich in Unterdrückung hält. Eine Unterdrückung die, die Frau durch die Lohn – und Reproduktionsarbeit doppelt belastet. Dies ist ein Los, das alle ausgebeuteten und unterdrückten Frauen weltweit teilen und das wir nur bekämpfen können wenn wir eine Partei neuen Typs – die Kommunistische Partei rekonstituieren. Denn nur unter der Führung der Kommunistischen Partei werden wir den Imperialismus beseitigen können.

So ist die Forderung nach gesetzlicher Veränderung und die Durchführung von Kampagnen, wie die im letzten Jahr entstandene #metoo Kampagne aussichtslos und reaktionär, denn ihre Forderungen beruhen lediglich auf gesetzlicher Veränderungen und verdecken die Tatsache, dass der bürgerliche Feminismus nicht für die proletarische Frau, sondern für die Frauen der Bourgeoisie arbeitet. Deswegen ist ein Kampf mit ihnen keine Option, denn nur durch die Zerschlagung der Klassengesellschaft kann das Patriarchat vernichtet werden.

Darum müssen wir uns mit dem am meisten ausgebeuteten und unterdrückten Frauen auf der ganzen Welt zusammen schließen und gemeinsam gegen den Imperialismus und das Patriarchat kämpfen. Denn die Emanzipation der Frau teil der Emanzipation der Menschheit. Die Frau hat durch ihre doppelte Unterdrückung auch doppelten Grund zu kämpfen und die vollständige Befreiung der Frau kann nur das Werk der Frau selbst sein.

Tragen wir die Wut und unseren Zorn am 8. März gemeinsam auf die Straße!

Nieder mit dem Patriarchat und den Imperialismus!

Proletarischer Feminismus für den Kommunismus!

Für eine klassenbewusste Frauenbewegung!

Rotes Frauenkomitees Berlin, Bremen, Hamburg Februar 2018

checkt: https://rotesfrauenkomitee.wordpress.com/