Die rassistische Hetze der AfD abschirmen!

Mittwoch, 2. Mai 2018 | 19 Uhr | Marktplatz

Seit einigen Wochen wollen unter dem Motto „Kandel ist Überall/Merkel muss weg“ Mitglieder der AfD und andere extreme Rechte auf dem Bremer Marktplatz demonstrieren. Die letzten Wochen taten dies ca. zwanzig ihrer Anhänger*innen immer mit der selben Parole. Umringt wurden sie von einer großen Überzahl von Gegendemonstrant*innen. Auch wenn also keine Rede davon sein kann, dass die Rechten erfolgreich in die Bremer Innenstadt mobilisieren würden, meinen wir: Wehret den Anfängen.

In unserer Stadt soll es nicht normal werden, dass – mitten im Zentrum – menschenverachtende Propaganda unwidersprochen verbreitet wird. Mag das rechte Häuflein noch so klein sein: Unser Widerspruch ist ihnen sicher, jetzt und in Zukunft!

Mit ihrem Motto spielen die Rechten auf eine Gewalttat in dem rheinland-pfälzischen Städtchen Kandel an. Ein aus Afghanistan stammender Jugendlicher soll dort seine aus der Bundesrepublik stammende Freundin getötet haben. Aus diesem schrecklichen Vorfall meint die AfD allgemeine Erkenntnisse über „die Ausländer“ schöpfen zu können, von denen angeblich generell eine Gefahr für „die deutsche Frau“ ausgehe. Über diese neu entdeckte Leidenschaft für Frauenrechte können wir nur lachen. Kaum ein Verein strotzt mehr von chauvinistischer und sexistischer Männertümelei als die AfD. Für Frauenrechte interessieren sie sich nur, wenn sie als Aufhänger für rassistische Unwahrheiten herhalten können. Dies haben übrigens auch in Kandel viele Menschen erkannt und dort zu Tausenden gegen den Instrumentalisierungsversuch der Rechten demonstriert. Auch ein Blick auf das Facebookprofil der Anmelderin der Veranstaltungen auf dem Bremer Marktplatz zeigt, dass es nicht um Frauenrechte, sondern um rechte Propaganda geht. Es finden sich dort nicht nur Interessen an diversen AfD-Gliederungen, sondern auch Sympathie für die österreichische Rechtspartei FPÖ und die antisemitische Band A3stus. Letztere wirbt in Anlehnung an den Schriftzug über dem Konzentrationslager Auschwitz „Arbeit macht frei“ mit der Parole „Wahrheit macht frei“.

Keinen Meter der AfD! Solidarität statt Hetze!

MITTWOCH, 2.5., 19h Marktplatz
Regenschirm nicht vergessen


0 Antworten auf „Die rassistische Hetze der AfD abschirmen!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− sechs = null