Aufruf: Rassismus und Antifeminismus sind keine Alternative!

Angemeldete Gegenkundgebung zum wöchentlichen AfD Aufmarsch, dieses mal auf dem Bahnhofsvorplatz

Wie jede Woche terrorisieren AfD Mitglieder und Fans die Stadt mit ihrer rechtsextremen Hetze gegen Minderheiten. Wir können diese Versuche der AfD und ihrer Helfershelfer_innen, menschenverachtende Parolen und Forderungen im öffentlichen Raum platzieren zu wollen, nicht unwidersprochen lassen. Aus diesem Grund heißt es auch am Dienstag, den 29. Mai 2018 ab 18.30 Uhr wieder:

Nein zu Rassismus, nein zu Antifeminismus, nein zur AfD! Für eine befreite solidarische Gesellschaft!