„Nobody can be born twice – I want my age back“

Aufruf für eine 25-Stunden-Aktion vor der Bremischen Bürgerschaft

Schluss mit der Altersfestsetzung
Shut down Gottlieb-Daimler-Straße!

30./31. Mai 2018 | von 9 Uhr (30.5.) bis 10 Uhr (31.5.)

Wir – das Bündnis Shut Down Gottlieb-Daimler-Straße – werden 25 Stunden lang auf dem Marktplatz präsent sein, um gegen die Zeltunterkunft und die willkürlichen Altersfestsetzungen durch das Jugendamt zu protestieren. In der Bürgerschaft will die CDU-Fraktion junge Geflüchtete währenddessen generell in medizinische Altersfestsetzungsverfahren zwingen. Wir lehnen jede Form der Altersfestsetzung ab, wir kämpfen für menschenwürdige Lebensbedingungen und rufen alle dazu auf, sich uns anzuschließen. Die Jugendlichen aus der Gottlieb-Daimler-Straße werden in einer Altersfestsetzungs-Performance die Übergriffigkeit des Verfahrens vor Augen führen. In verschiedenen Redebeiträgen wird u.a. die medizinische Altersfestsetzung kritisiert. Ab 17 Uhr wird es Musik geben. Kommt vorbei und
unterstützt die Bewohner des Camps in ihrem Kampf & leitet diesen Aufruf über eure Medien und Freund*innen und Bekanntenkreise weiter.

Altersfestsetzung ist übergriffig und respektlos

Die Altersfestsetzung ist ein respektloses, medizinisch abwegiges und vor allem übergriffiges Verfahren. Niemand kann von außen das Alter einer Person bestimmen. Schließt Euch uns unter dem Motto „Nobody can be born twice – I want my age back“: Schluss mit der Altersfestsetzung an. Gemeinsam fordern wir: Anerkennung des Alters von jungen Geflüchteten! Schluss mit der Neuerfindung der Geburtsdaten.

Ein Jugendlicher aus der Gottlieb-Daimler-Straße bringt die Absurdität der Fremdbestimmung des Alters auf den Punkt:

„Wir sind zweimal geboren worden. Einmal an unserem Geburtstag und ein zweites Mal durch die Maschine des Deutschen Systems. Die Altersfestlegung hat uns zum zweiten Mal geboren und unseren wahren Geburtstag für ungültig erklärt“.

Nach der kraftvollen Demonstration zur Schließung des Camps in der Gottlieb-Daimler-Straße am 15. Mai und dem Besuch der Sozialbehörde am 18. Mai, ruft das Bündnis Shut Down Gottlieb-Daimler Straße zum erneuten Protest auf.

Konsequenz: Camp, keine Schule, keine Perspektive

Die Konsequenzen der willkürlichen Altersfestsetzung sind gravierend. Die Jugendliche werden wie Erwachsene behandelt und in dem desolaten Camp in der Gottlieb-Daimler-Straße untergebracht. Sie dürfen nicht zur Schule, haben kaum Möglichkeiten Deutsch zu lernen und haben nichts zu tun.

Nur die Anerkennung des wahren Alters ist ein humanes Verfahren

Wir kritisieren die Praxis der Altersfestsetzung und sagen: „Das einzig akzeptable Verfahren der Altersfestlegung ist die Anerkennung des Geburtsdatums der jungen Geflüchteten“.


0 Antworten auf „„Nobody can be born twice – I want my age back““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − vier =