Archiv der Kategorie 'Aufruf'

Info- und Aktionswoche „Bewegungsfreiheit“


(mehr…)

Demonstration gegen Abschiebung und soziale Ausgrenzung

Samstag, 18. März 2017 | 12 Uhr | Am Brill

Lasst uns laut werden und klarstellen:
Nein zu Abschiebungen nach Afghanistan! Nein zu Abschiebungen sonstwohin! Lasst uns die Kultur der Abschiebungen brechen!

Das europäische System der Abschottung wird noch brutaler und Deutschland geht mit immer mehr Abschiebungen voran – lasst uns gemeinsam laut werden! Macht mit bei den bundesweiten Aktionstagen für das Recht zu bleiben und gleiche soziale Rechte für alle. Zeigt eure Solidarität und eure Visionen einer Gesellschaft, in der Migration nicht als Gefahr gesehen wird.

(mehr…)

Vernissage zum Internationalen Frauentag 2017

Foto-Ausstellung | 6. bis zum 30.03 | HSB


(mehr…)

Aufruf zur Solidarität mit den Bewohnern der Schlichtbauquartiere

Dienstag, 7. März 2017 | 13.30 Uhr | Marktplatz

Die Schlichtbauquartiere in Bremen Reihersiedlung (Oslebshausen), Holsteiner Str. 165-205a (Walle) Am Sacksdamm / Alte Landwehr (Sebaldsbrück) sind im Besitz der Vonovia ehem. Deutsche Annington. Ihr Ziel, größtes Wohnungsunternehmen in Deutschland zu werden, hat die Vonovia (Deutsche Annington) innerhalb weniger Jahre erreicht.

(mehr…)

Demo für den Frauen*Kampftag

Samstag, 11. März 2017 | 16 Uhr | Hauptbahnhof

NEIN ZU BUNDESWEHREINSÄTZEN IM INNEREN!

Anfang März 2017 kommt die Bundeswehr nach Bremen, um zusammen mit der Polizei eine „Anti-Terror-Übung“ abzuhalten.

Eine Protestaktion gegen die Übung von Polizei und Bundeswehr in Bremen am 7. März 2017 ab 16:00 beim Polizeipräsidium in der Bremer Vahr. Die Anreise ist mit der Linie 1 (Bahn) bzw. Linie 24 (Bus) möglich.

Seit Jahren arbeitet Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Bundeswehreinsatz im Inneren, Innenminister der Länder unterstützen sie jetzt dabei.

Die Übung, die gleichzeitig in den Bundesländern Bremen, Bayern, BaWü, NRW, Saarland und Schleswig-Holstein stattfinden soll, ist die erste dieser Art seit Ende des Kalten Krieges. Transparenz über die Ziele der Übung? Fehlanzeige! Verschiedenen Berichten zufolge sind die Eckdaten dieser Stabsübung aber etwa wie folgt: Es gibt parallel stattfindende Anschlagsszenarien. Die simulierten Anschläge sind so schwer, dass die Polizei an Kapazitätsgrenzen käme und ein Einsatz der Bundeswehr rechtlich zulässig sein soll: Die Polizei bittet die Bundeswehr um ‘Amtshilfe‘, also praktische Unterstützung im Einsatz. In Bremen soll das gemeinsame Vorgehen bei einer Schießerei an einer Schule und bei einem Bombenanschlag geübt werden.
(mehr…)

Make Amazon Pay! – Wir sind keine Maschinen – Ein Aktionsvorschlag zur Diskussion gestellt

Wir haben einen praktischen Vorschlag zur Unterstützung der streikenden Amazon-Belegschaft gegen die algorithmische Fremdbestimmung ihrer Arbeit. Längst geht es den kämpfenden Mitarbeiter*innen nicht mehr allein um die Durchsetzung eines Einzelhandelstarifs, statt der Anlehnung der Bezahlung an niedrigere Logistik-Löhne. Längst stehen bei dem seit nunmehr vier Jahren andauernden Arbeitskampf die Arbeitsbedingungen selbst im Fokus der Auseinandersetzung: Amazons lernende Lagersoftware schreibt Tempo und Ablauf aller Arbeitsschritte bis ins kleinste Detail vor – sogar in der Verwaltung.

Bei Amazon ist die vollständige Enteignung des Arbeitsprozesses unter Einsatz modernster Technologie Programm. Sie gibt einen Vorgeschmack auf maschinell optimierte menschliche Arbeit in der anstehenden „vierten industriellen Revolution“ die weit mehr umfasst als die sogenannte Industrie 4.0.
(mehr…)

G20 – Welcome to hell BLOCKIEREN – SABOTIEREN – DEMONTIEREN


Der nächste Gipfel der zwanzig wirtschaftlich und politisch mächtigsten Staaten der Welt soll am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg stattfinden. Austragungsort sind die Messehallen in der Hamburger Innenstadt im Wohngebiet von St. Pauli. Die Herrschenden dieser Welt werden dabei begleitet von tausenden Delegationsmitgliedern und Journalist*innen, beschützt durch eine Armee aus Polizei, Geheimdiensten und Militär. Durch die Einbindung von internationalen Verbänden und NGO’s wird der Anspruch formuliert, weitreichende Entscheidungen zu treffen. Nach außen hin geben sich die deutschen Veranstalter*innen einen sozialen Anstrich, die Leitthemen sollen Frauen, Flucht und Gesundheit sein. Dies sind populistische Nebelkerzen, denn grundsätzlich geht es beim G20 um die Aufteilung der geopolitischen Interessenssphären und Machtansprüche und um die Koordinierung der weltweiten Ausbeutung.
(mehr…)

WHV: Rechter Gewalt entgegentreten!

Samstag, 18. Februar 2017 | 13 Uhr | Hauptbahnhof Wilhelmshaven

Aufruf

Seit Jahren versuchen Neonazis immer wieder in Wilhemshaven Fuß zu fassen. Nun verschärft sich das Klima in Wilhelmshaven erneut. So konnte die AfD auf Anhieb 11,4 % erreichen. Während die ausufernde rechte Gewalt unter den Teppich gekehrt wird, erregen Einzeltaten von jugendlichen Migrant_innen und Geflüchteten wochenlang die Gemüter der Provinzstadt Wilhelmshaven. Zudem unterstützt die lokale Presse mit ihrer unkritischen Berichterstattung die verschiedenen rechten Akteure bei ihrer Eigendarstellung.

(mehr…)

Valetta-Prozess stoppen: Einladung zur Demo-Vorbereitung Donnerstag 19.1.2017

Nach dem Zusammenbruch der autoritären Regierungen in drei der fünf Nordafrikanischen Staaten, gelingt es zur Zeit vielen Menschen aus Afrika über das Mittelmeer nach Europa zu fliehen. Doch die EU mit großer Unterstützung der Bundesregierung versucht alles zu tun um die Menschen an einer Flucht nach Europa zu hindern. Dabei wird nicht vor einer Kooperation mit Regierungen, wie der des Sudans, Äthiopiens, Somalias oder Eritrea zurückgeschreckt.

Wir wollen dieser Politik, die kaum öffentlich diskutiert wird, entgegen treten. Dafür laden wir zu einem Treffen zur Vorbereitung einer Demonstration gegen diese Politik ein.
(mehr…)