Archiv der Kategorie 'Kurz notiert'

Unmenschlicher Polizeieinsatz – Polizeigewerkschaft sagt versehentlich die Wahrheit

Auf der Facebookseite der FDP Bremen postet die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG)

Eine tolle Aktion der FDP-Fraktion Bremen am heutigen Tag. #WirSagenDanke als Zeichen der öffentlichen Anerkennung des unmenschlichen Einsatzes unserer Kolleginnen und Kollegen am vergangenen G20 Wochenende!

siehe auch
Weser Kurier – Liberale in Bremen bedanken sich bei der Polizei
#DankeFürNichts – Gegen Polizeigewalt

Ungehorsam & gemeinsam gegen Spaltung & Kriminalisierung!

Vor der Polizeiwache im Bremer Weser-Stadion haben am frühen Sonntagabend circa 40 Personen demonstriert.
Nach den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg häufen sich die Versuche im Nachhinein an diese Kopfnoten zu verteilen und sie in „gute“ und „schlechte“ einzuteilen. Gegen diese Spaltungsversuche, auch aus Teilen der politischen Linken, und gegen den zunehmenden Repressionssdruck von Seiten des Staates, von Justiz, Polizei und Politik, richteten sich die Demonstrant*innen. Ihr Botschaft, gerade auch an die noch inhaftierten Genoss*innen und an die „Rote Flora“ in Hamburg war dabei eine eindeutige: „Repression? We‘ll stand together!“

siehe auch
Freiheit für David Rincon (Baskenland) und alle anderen Gefangenen des G20-Widerstands

„Modernisierung: Diese Rechte haben Mieter“

Bremer Mieter der Vonovia kämpfen vor Gericht gegen Mieterhöhungen. Sie wollen Modernisierungskosten nicht bezahlen. Welche Rechte haben sie und andere Mieter? Das sagt der Bremer Mieterschutzbund.

kopiert von butenunbinnen.de

„Bremer CDU: Linke Gewalt nicht verharmlosen“

Die Bremer CDU verlangt, nach den G20-Krawallen in Hamburg härter gegen linksradikale Gewalttäter vorzugehen.

In einem Antrag für die kommende Bürgerschaftssitzung warnen die Bremer Christdemokraten davor, linke Gewalt zu unterschätzen und zu verharmlosen.

Die CDU fordert vom Senat bis Ende Oktober einen umfangreichen Bericht. Darin soll es unter anderem um den G20-Einsatz der Bremer Polizisten und um Informationen zu möglichen Bremer Gewalttätern gehen, außerdem um mögliche Konsequenzen aus den Krawallen in Hamburg.

kopiert von butenunbinnen.de

G20 – Nieder mit der Weltordnung des Kapitals!

Welcome to hell

Verfassungsschutzbericht 2016 erschienen


[hier] als pdf

Erneut Polizeiautos in Brand gesteckt

kopiert aus dem weser-kurier

In der Nacht zu Montag haben erneut zwei Zivilfahrzeuge der Bremer Polizei gebrannt. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.


In der Nacht zu Montag haben in der Simon-Bolivar-Straße zwei Polizeiwagen gebrannt. (dpa)

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Woltmershausen zwei Zivilfahrzeuge der Polizei in Brand gesetzt. Verletzt wurde dabei niemand. Der Polizei zufolge wurden die brennenden Autos gegen 3.45 Uhr dem Notruf gemeldet.

Der Opel und der BMW standen auf einem umzäunten Parkplatz in der Simon-Bolivar-Straße. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Weitere Fahrzeuge wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.
(mehr…)

Feuer in Flüchtlingsunterkunft – Gebäude vorerst unbewohnbar

kopiert aus dem weser-kurier

Am Montag zeugten nur noch Absperrband und geöffnete Fenster vom Brand in der Bremer Flüchtlignsunterkunft. Das Haus ist aber derzeit unbewohnbar. Die Behörde geht nicht von einem gelegten Feuer aus.


Brandspezialisten der Kriminalpolizei forschten am Montagmorgen nach den Ursachen des Feuers. (Rafael Heygster)

Einen Tag nach dem Feuer in einer Unterkunft für Geflüchtete an der Birkenstraße in der Innenstadt haben die Brandermittler der Polizei das Gebäude wieder freigegeben. „Die Bewohner können nun ihre persönlichen Gegenstände, Medikamente und Wertsachen holen“, sagt Bernd Schneider, Sprecher der Sozialbehörde. Bis die Menschen wieder ihre Wohnungen beziehen können, wird es aber noch dauern. Die Flure sind laut Schneider nach wie vor stark verraucht. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich giftige Dämpfe gebildet hätten.
(mehr…)

Banken in Bremen wurden umschwärmt.

„Wir haben heute an 11 Banken in Bremen Gedenkstätten für gefallene insurrektionistische Genoss_innen errichtet. Insekt-Werden. G20, wir schwärmen!“

kopiert von linksunten.indymedia.org