Archiv der Kategorie 'Kurz notiert'

Welcome to hell

Verfassungsschutzbericht 2016 erschienen


[hier] als pdf

Erneut Polizeiautos in Brand gesteckt

kopiert aus dem weser-kurier

In der Nacht zu Montag haben erneut zwei Zivilfahrzeuge der Bremer Polizei gebrannt. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.


In der Nacht zu Montag haben in der Simon-Bolivar-Straße zwei Polizeiwagen gebrannt. (dpa)

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Woltmershausen zwei Zivilfahrzeuge der Polizei in Brand gesetzt. Verletzt wurde dabei niemand. Der Polizei zufolge wurden die brennenden Autos gegen 3.45 Uhr dem Notruf gemeldet.

Der Opel und der BMW standen auf einem umzäunten Parkplatz in der Simon-Bolivar-Straße. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Weitere Fahrzeuge wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.
(mehr…)

Feuer in Flüchtlingsunterkunft – Gebäude vorerst unbewohnbar

kopiert aus dem weser-kurier

Am Montag zeugten nur noch Absperrband und geöffnete Fenster vom Brand in der Bremer Flüchtlignsunterkunft. Das Haus ist aber derzeit unbewohnbar. Die Behörde geht nicht von einem gelegten Feuer aus.


Brandspezialisten der Kriminalpolizei forschten am Montagmorgen nach den Ursachen des Feuers. (Rafael Heygster)

Einen Tag nach dem Feuer in einer Unterkunft für Geflüchtete an der Birkenstraße in der Innenstadt haben die Brandermittler der Polizei das Gebäude wieder freigegeben. „Die Bewohner können nun ihre persönlichen Gegenstände, Medikamente und Wertsachen holen“, sagt Bernd Schneider, Sprecher der Sozialbehörde. Bis die Menschen wieder ihre Wohnungen beziehen können, wird es aber noch dauern. Die Flure sind laut Schneider nach wie vor stark verraucht. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich giftige Dämpfe gebildet hätten.
(mehr…)

Banken in Bremen wurden umschwärmt.

„Wir haben heute an 11 Banken in Bremen Gedenkstätten für gefallene insurrektionistische Genoss_innen errichtet. Insekt-Werden. G20, wir schwärmen!“

kopiert von linksunten.indymedia.org

VA: „Da kämpft das Illusionäre gegen das Rechte“

Donnerstag, 15 Juni | 19:00 Uhr | Oldenburg Alhambra

(mehr…)

Lernfabriken Meutern Bildungsstreik

Mittwoch, 14. Juni 2017 | 10:30 Uhr | Bremen Hbf

Hey Leute! Wir wollen mit euch den Auftakt für einen langen Sommer des politischen Widerstands organisieren. Bundesweit gehen Schüler*innen, Auszubildende und Studdierende auf die Straße für ein solidarisches Bildungssystem und eine bessere Welt.
Doch die Demo ist nur der Anfang! Wir wollen mehr! Der Widerstand gegen Ausgrenzung, Leistungsdruck und Verwertungslogik muss an jeder Schule, jedem Betrieb und jeder Uni verankert sein. Seid dabei! Lernfabriken Meutern!

checkt meutern-bremen.de

G20 versenken!

in der nacht vom 31.05 auf den 01.06. ist ein zivi-karre der bremer cops abgebrannt.
dies ist als zeichen der solidarität an alle genoss*innen zu verstehen die gegen nation und kapital kämpfen.
die bullen machen sich zur freiwilligen handlanger einer mörderischen politik von abschiebungen. sie tyranisieren durch racial profiling people of colour. dabei hält der staat ihnen bei all ihrem beschissenen verhalten durch aktuelle gesetzesverschärfungen einmal mehr den rücken frei.
mit dem brand eines ihrer fahrzeuge sollen die bremer cops daran erinnert werden das all das nicht unvergessen bleibt!

g20 versenken

siehe auch:
weser-kurier-Urheber sind militante G20-Gegner

Protest! Bremer Theologinnen und Theologen gegen Bundeswehrauftritte auf dem Kirchentag in Berlin und Wittenberg

Die von Verteidigungsministerium und Bundeswehr betriebene Militarisierung des öffentlichen Lebens erfasst immer mehr die verschiedensten Lebensbereiche, auch die der Kirche. Das macht der jetzt stattfindende 36. Evangelische Kirchentag in Berlin und Wittenberg deutlich. So spielt am Eröffnungsabend die Big Band der Bundeswehr und die Bundesministerin für Verteidigung, Ursula von der Leyen, hält die Predigt eines repräsentativen Militärgottesdienstes in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, deren Eingänge von der Militärpolizei bewacht sein werden.

Parallel zum Kirchentag wird auf der „Weltausstellung Reformation“ in Wittenberg das Objekt „Café Friedenswege“ durchgeführt. Es wird veranstaltet von der „Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden“ (AGDF) und der „Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden“ (EAK), zusammen mit der „Evangelischen Seelsorge in der Bundeswehr“, deren Seelsorger vom Staat finanziert werden. Das bedeutet, dass die Bundeswehr über die Militärseelsorge in Teile der kirchlichen Friedensbewegung eindringt.
(mehr…)

Gemeinsam gegen G20: Übersichtsseite für Bremen

checkt g20-bremen.org