Archiv der Kategorie 'Nazi Watch'

Urteil zu entlassenem Berliner Beamten: Neonazi darf kein Polizist sein

kopiert aus der taz

Es klingt trivial, war aber kompliziert: Nach rund zehn Jahren zähem Streit vor Gericht darf Berlin einen Polizisten mit Nazi-Tattoos entlassen.


Kein Platz für Horst-Wessel-Tattoos

Fast ohne Konsequenzen ist er durch mehrere Instanzen gekommen, aber am Bundesverwaltungsgericht war Schluss. Der Berliner Polizist Andreas T., der die Noten des Horst-Wessel-Liedes als Tattoos trägt, der auf Fotos den Hitlergruß zeigte, neben einer Hakenkreuzfahne posierte und ein Bild von Hitler an seiner Wohnzimmerwand aufhängte, darf aus dem Dienst entfernt werden. Damit ist das Land Berlin in seiner Klage gegen den Polizeikommissar nach einem zehn Jahre dauernden Verfahren erfolgreich.

(mehr…)

Vorsicht Neonazis!

Vor Neonazis in der Nachbarschaft warnt seit kurzem eine bunte Aufkleberreihe.
Neben alt bekannten Nasen werden auch neuere Akteuere der Neonazistruktur „Gemeinsam-Stark-Deutschland“ (GSD) geoutet. Bei Aufmärschen, im Internet und auf Aufklebern hetzt die Gruppe gegen Flüchtlinge, Nicht-Deutsche oder Andersdenkende. Schon mehrfach folgten dieser Hetze tätliche Übergriffe durch diese Gruppering.

„Wollepark in Delmenhorst: eine AfD-Hochburg“

kopiert aus dem Weser Kurier

Im Wollepark in Delmenhorst hat fast jeder Vierte die Alternative für Deutschland gewählt. Warum die Partei ausgerechnet in diesem Viertel punkten konnte, wissen die Bewohner.


Auf den Balkonen der Wohnblocks im Wollepark trocknen die Bewohner ihre Wäsche.

Bei Nieselregen sieht der Wollepark in Delmenhorst noch grauer aus. Vereinzelt leuchten bunte Sonnenschirme auf den Balkonen der Wohnblocks. Hier im sozialen Brennpunkt der Stadt unweit des Bahnhofs hat fast jeder Vierte die Alternative für Deutschland (AfD) gewählt. Nirgendwo sonst in der 80.000-Einwohner-Stadt vor den Toren Bremens war die Wahlbeteiligung mit 28 Prozent bei der Landtagswahl niedriger. (mehr…)

„Unverbesserliche Holocaust-Leugnerin“

kopiert von blick nach rechts

Zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung hat das Amtsgericht Berlin-Tiergarten die Rechtsextremistin Ursula Haverbeck-Wetzel (Jg. 1928) wegen Volksverhetzung verurteilt.

In einer Verhandlungspause platzt es wieder aus ihr heraus: In Auschwitz hätten „keine Vergasungen stattgefunden“ , sagt Ursula Haverbeck-Wetzel einem Fernsehreporter, „Sie brauchen doch nur die Literatur zu lesen“ , schiebt sie hinterher. Kurz zuvor sagte die 88-Jährige noch im Gerichtssaal, dass sie den Holocaust gar nicht leugnen würde, sondern nur Fragen stelle.

(mehr…)

Bremerhavener rechte Band Loichtfeuer will in Ronjas Räubereck auftreten

Jubiäum in Ronjas Räubereck
Im Dezember soll in Ronjas Räubereck in Lehe ein Konzert der Grauzonen Band „Loichtfeuer“ stattfinden. Die Bremerhavener Oi-Skinhead Band betrachtet sich selbst als unpolitisch. Sie behauptet von sich, weder links noch rechts zu sein.

Unpolitische Band mit rechten Mitgliedern?
Aus unserer Sicht ist diese Selbsteinschätzung jedoch nicht glaubwürdig. Die Bandmitglieder Michael Schäfer und Lasse Krüger sind bekannt für ihre Neonazivergangenheit. Beide behaupten zwar aus der Neonazi-Szene ausgestiegen zu sein, halten aber dennoch Kontakte zur Szene hin aufrecht und treten immer wieder mit anderen Grauzonen und rechten Szene-Bands vor rechtsextremem Publikum auf. (mehr…)

„Streit in der Bremer AfD geht weiter“

kopiert von weser-kurier.de

Tassis legt Amt im Kreisverband nieder

Der Streit in der Bremer AfD geht in die nächste Runde. Nun haben sich auch noch der AfD-Bürgerschaftsabgeordnete Alexander Tassis und der Kreisverbandsvorsitzende Frank Regener verkracht.

Der Streit in der Bremer AfD geht in die nächste Runde. Nachdem sich der Kreisverband Bremen Mitte-West Ende September deutlich von dem AfD-Landesvorsitzenden Frank Magnitz im WESER-KURIER distanziert hatte, haben sich nun auch der AfD-Bürgerschaftsabgeordnete Alexander Tassis und der Kreisverbandsvorsitzende Frank Regener verkracht. Tassis hat sein Amt als Beisitzer im Vorstand des Kreisverbands Bremen Mitte West niedergelegt. Grund dafür seien kritische Äußerungen Regeners über die patriotische Plattform gewesen, bei der Tassis im Bundesvorstand mitwirkt. „Außerdem hat mir Herr Regener rechtsradikale Tendenzen unterstellt. Ich weiß nicht, was er da geraucht hat“, so Tassis auf Nachfrage. (mehr…)

WHV: Den nationalen Konsens brechen.

Teile des rechten Flügels der AfD bewerben Wahlkampfveranstaltungen für den 07. und 08. Oktober in Wilhelmshaven.

Als Spitzengäste sind unter anderem Jörg Meuthen, Paul Hampel und Guido Reil geladen, welche wir etwas unter die Lupe nehmen wollen: (mehr…)

Mit dem Einzug der AfD zieht auch der Faschismus wieder in den Reichstag

Ein Kommentar von AfD Watch Bremen.

Die Bundesrepublik steht vor einer historischen Zäsur und die parlamentarische Demokratie vor einer harten Probe. Was der NPD in Jahrzehnten nicht gelingen wollte, gelang nun ihrer Schwesterpartei im Geiste fast auf Anhieb. Die letzten Jahre AfD in den Landtagen, hat bereits angedeutet, welchen Diskurs die AfD tatsächlich umzusetzen versucht.

Dabei konnte bundesweit beobachtet werden, dass der ultrarechte Höcke-Flügel durch rasante Vernetzung mit sämtlichen extrem rechten Splittergruppierungen und Parteien, bis weit in andere Staaten der Union hinein, zur dominierenden Kraft innerhalb der Partei wurde. Nach und nach konnten verschiedene (Fach-)JournalistInnen und autonome Recherche-Gruppen transparent machen, dass sämtliche AkteurInnen der AfD bereits vor ihrer AfD Karriere, mit neonazistischen Gruppierungen enge Kontakte pflegten oder selbst AkteurInnen in solchen Gruppierungen waren oder sind. Daneben konnte auch durch verschiedene Politik- und Sozial-ForscherInnen nachgezeichnet werden, dass die Führungsriege der AfD, besonders mit der Projektionsfigur Höcke, mit viel Eifer und Mitteln ans Werk ging, die radikal völkische Ideologie aus den Federn von Kubitschek und Konsorten, mit bedacht, statt mit Springerstiefeln, fast ungestört umzusetzen. (mehr…)

„Fremdenfeindliche Parolen: Bremer Fatih Moschee beschmiert und beschädigt“

kopiert aus dem Weser Kurier

Fremdenfeindliche Parolen und Spuren von Böller-Resten: Die Fatih-Moschee in Gröpelingen ist in der Nacht zu Sonntag von Unbekannten beschädigt worden. Es ist nicht der erste Anschlag dieser Art.


Auf Facebook veröffentlichten Angehörige der Moschee Fotos der Schmierereien.

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen Anschlag auf die Fatih-Moschee in Gröpelingen verübt. Mitglieder der muslimischen Gemeinde entdeckten am Sonntagvormittag auf dem Weg zum Morgengebet fremdenfeindliche Schmierereien an der Gebäudefassade. Außerdem fanden sie abgebrannte Feuerwerkskörper an einem Fenster und in einem Briefkasten. (mehr…)

„Identitäre Kameraden helfen“

kopiert aus der taz

AfD-Abgeordneter sympathisiert mit IB

Der Abgeordnete Alexander Tassis (AfD) hängt nachts mit Begleitern in Shirts der Identitären Wahlplakate auf. Der Verfassungsschutz hat ihn im Auge.


Steht Identitäre Bewegung drauf, ist aber auch AfD drin: Bei dieser IB-Demo in Berlin waren auch Bremer von der Jungen Alternative

Keine Berührungsängste kennt die Bremer AfD weiterhin mit der Identitären Bewegung. Selbst Alexander Tassis (AfD), immerhin Abgeordneter der Bürgerschaft, scheint kein Problem mit der vom Verfassungsschutz beobachteten Organisation zu haben. Am Mittwochabend postete er ein Bild auf Facebook, das beim Aufhängen von AfD-Plakaten aufgenommen ist. (mehr…)