Archiv der Kategorie 'Nazi Watch'

„AfD Bremen droht Zwangsvollstreckung“

kopiert aus der taz

Die AfD ist eine Baustelle

Wegen 500 Euro droht der AfD Bremen die Pfändung des Parteikontos. Ein Mitglied klagt gegen seine Partei und Kreisverbände verweigern den Wahlkampf.


Der Zustand der AfD Bremen ist genauso jämmerlich wie ihr fast-Büro

Gut zwei Wochen vor der Bundestagswahl bietet die AfD Bremen ein verheerendes Bild: Ein Mitglied klagt gegen den eigenen Landesverband auf Schadensersatz, das Parteikonto soll in Kürze gepfändet werden und Kreisverbände beteiligen sich nicht am Wahlkampf. Das alles geht aus Unterlagen hervor, die der taz vorliegen. (mehr…)

AfD-Landeschef Magnitz bekommt große Bühne

Am Sonntag, 17.09.2017, gibt der Weser-Kurier erneut der AfD Bremen ein Forum.

Geladen wurde neben anderen ParteivertreterInnen, der AfD Landesvorsitzende Frank Magnitz (Links im Bild), welcher zuletzt von AfD Watch Bremen dabei beobachtet werden konnte, wie dieser zusammen mit Akteuren der sogenannten „Identitären Bewegung“, IB Propaganda auf dem Marktplatz verteilte. Zudem sorgt er mit weiteren AfD Funktionären dafür, dass nur die Mitglieder in seiner Partei Stimmrecht behalten, die sich für den Höcke-Flügel engagieren. Die Verbindungen von ihm und Teilen der Landes-AfD ins extrem Rechte Milieu von Bremen und Niedersachsen, haben wir ebenfalls dokumentieren können. (mehr…)

„Reichsbürger“ bei der AfD?

kopiert von blick nach rechts

2013 trat Andreas Iloff in die AfD ein, ein Jahr später lud er im Namen eines geheimen, rechtsextremen Ordens zur Sonnenwendfeier. Die Organisation soll am Wohnort des AfD-Kreisvorsitzenden immer noch aktiv sein.

Warten auf Alexander Gauland. Andreas-Dieter Iloff, Kreisvorsitzender der AfD, wartet geduldig auf die Ankunft des Spitzenkandidaten seiner Partei. Stolz wird er Dr. Alexander Gauland im ländlichen Wahlkreis Diepholz in Niedersachsen begrüßen. Der 78-Jährige aus Brandenburg kommt verspätet und reist sofort nach seiner Rede in Brinkum wieder ab. Doch für Iloff und seinen Kreisverband bedeutet die Kurzvisite eine Aufwertung. Über 200 Zuhörer sind trotz starker Gegenproteste zum Treffpunkt in den Stuhrer Ortsteil Brinkum gekommen, viele kommen aus dem nahen Bremen. Iloff, AfD-Mann aus Kirchdorf bei Sulingen, ist seit März 2013 bei der rechtspopulistischen Partei. Er stieg schnell auf, ist heute Kreistagsmitglied.

(mehr…)

„Linker freigesprochen – Polizist in Thor Steinar“

Am Donnerstag den 31.08.2017 ging sehr schnell ein Prozess zu Ende, der in gleich mehreren Aspekten Aufmerksamkeit verdient.

Angeklagt war ein 26 Jähriger, dieser soll am 26.11.2016 einen Polizisten vor der Bundespolizeiwache am Bahnhof zunächst mit den Worten „Scheiß Bulle“ beleidigt haben. Der so angesprochene soll, so die Anklage der Staatsanwaltschaft, daraufhin versucht haben den Angeklagten festzuhalten, dieser habe sich losreißen und fliehen können. Wenig später sei er aber zurückgekehrt, bei einem weiteren Versuch ihn festzuhalten konnte ein weiterer Polizist ihn schlussendlich ergreifen. Bei der anschließenden Rangelei seien beide zu Boden gefallen, der Angeklagte habe sich heftig gewehrt und dabei diverse Polizisten getreten, geschlagen und verletzt.
(mehr…)

Anti-AfD-Party in Bremen

kopiert aus der taz

Rechts in bunter Nachbarschaft

In der Bremer Falkenstraße wollen Nachbarn der AfD keine Ruhe gönnen. Am Sonntag ist ein Straßenfest. Auch andere mobilisieren gegen die Rechtspopulisten


Die AfD will trotz „Linksterror“ in der Bremer Falkenstraße bleiben.

Jürgen Hauschild steht vor der zerborstenen Scheibe des Ladenlokals und wartet. Hier, in der Falkenstraße 24, hat die AfD seit dem Sommer ein Büro. Doch in der Nachbarschaft regte sich Protest. Seit Unbekannte die Scheiben einwarfen, ist in den Räumen nicht mehr viel los. Dennoch haben Nachbarn um den Bundestags-Kandidaten Sebastian Rave (Die Linke) am Sonntag ein Sommerfest gegen die AfD organisiert.

(mehr…)

„AfD will Büro doch aufgeben“

kopiert aus dem Weser Kurier

Überraschende Wendung im Streit um das AfD-Parteibüro an der Falkenstraße in Bremen: Parteisprecher Frank Magnitz kündigt Ende der Nutzung nach dem Bundestagswahlkampf an.


Parteisprecher Frank Magnitz hatte am AfD-Parteibüro an der Falkenstraße mit einem Banner mit der Aufschrift „Gegen Linksterror: Wir bleiben hier!“ keinerlei Anstalten gemacht, den Standort wieder zu verlassen.

Überraschende Wendung im Streit um das AfD-Parteibüro an der Falkenstraße: Entgegen bisheriger Bekundungen will die Partei die Räumlichkeit nun doch aufgeben. Der Standort sei nur als „temporärer Anlaufpunkt für den Wahlkampf“ gedacht gewesen, erklärte Parteisprecher Frank Magnitz auf Nachfrage. „Danach gehen wir wieder.“ Seine Genugtuung darüber brachte in einer ersten Reaktion der Initiator der Anwohnerproteste zum Ausdruck, Sebastian Rave, zugleich Vorstandsmitglied der Linken. Gleichwohl warnte er davor, sich zu früh zu freuen. „Da muss man erst einmal abwarten, ob sich die AfD nicht doch wieder anders entscheidet.“ (mehr…)

„Holocaust-Leugnerin muss zwei Jahre in Haft“

kopiert von ndr.de

Das Landgericht Verden hat die mehrfach vorbestrafte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck am Montag wegen Volksverhetzung verurteilt. Sie muss zwei Jahre in Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte zweieinhalb Jahre Gefängnis gefordert, die Verteidigung auf Freispruch plädiert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die 88-jährige Haverbeck kann noch Revision einlegen.

(mehr…)

Brinkum: Gauland den Tag vermiesen!

Donnerstag, 24. August 2017 | 18 Uhr | ZOB Brinkum

(mehr…)

AfD Chef mit Identitären bei Merkel-Auftritt

kopiert von afdwatchbremen.com

Zum Besuch der Kanzlerin am 15.08.2017, auf dem Marktplatz in Bremen, durfte ein Aufmarsch der Führungsriege der “AfD Bremen” selbstverständlich nicht fehlen. Was am Aufmarsch vom AfD Landeschef Frank Magnitz, Robert Teske und Marvin Mergard (JA) allerdings neu ist, dass diese offensichtlich keine Anstalten mehr machen, ihre Kooperationen mit Akteuren der “Identitären Bewegung Bremen” (IB) versteckt zu halten.

Die ständigen Erklärungen der “AfD Bremen” in den letzten Wochen und Monaten, entpuppen sich nun durch den gemeinsamen Aufmarsch des Bremer AfD Parteivorsitzenden und Bundestagskandidaten Frank Magnitz, mit dem “IB” Akteur Jonas Schick, nun noch deutlicher als billige politische Inszenierungen der vergangenen Monate. Diese völkische Kooperation, anlässlich des Auftritts der Bundeskanzlerin, dürfte die Glaubwürdigkeit der “AfD Bremen” damit nun endgültig auf den Nullpunkt bringen.

(mehr…)

„Extrem sind die anderen“

kopiert aus der taz

Der Bremer Verfassungsschutz berichtet leider nur über „Geheimnisse“ der Identitären Bewegung, die längst in die Öffentlichkeit gelangt sind

Mehr Informationen wären nett gewesen. „Ich habe ein paar Bilder mitgebracht, um sie nicht zuzutexten“, schloss der stellvertretende Leiter des Bremer Landesamtes für Verfassungsschutz (VS), Stefan Ravens, am Mittwochabend seinen Vortag über die Identitäre Bewegung (IB) bei der Konrad Adenauer Stiftung (KAS). Neues hatte er nicht gesagt: Jede Aktion, die Ravens vorstellte, hatte die IB bereits selbst in den sozialen Medien promotet. (mehr…)